Finanzierung und Förderungen für Arbeitssuchende

Übersicht

Nutze die Möglichkeiten Dir Deine gewünschte Aus- oder Weiterbildung fördern zu lassen.

Auf der Internetplattform www.berufsinfo.at findest Du alle EU-, Bundes- und Landesförderungen.

Kursförderung

erwachsenenbildung.at gibt Dir einen Überblick über die finanziellen Förderungen für Deine persönlichen Aus- und/oder Weiterbildungsvorhaben, sei es für Schule, Lehre, Studium oder Beruf.

Weitere Infos findest Du hier: Kursförderung

Steuerliche Absetzbarkeit

Für Privatpersonen als auch für Unternehmer gilt:
Ausgaben und Aufwendungen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung werden als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben anerkannt, soweit diese im Zusammenhang mit der ausgeübten beruflichen bzw. betrieblichen Tätigkeit stehen oder im Zusammenhang mit einem (dem ausgeübten Beruf) artverwandten Beruf stehen.

Zusätzlich können aber auch Ausgaben und Aufwendungen für Ausbildungsmaßnahmen abzugsfähig sein, wenn sie den Einstieg in eine neue berufliche (auch nebenberufliche) Tätigkeit ermöglichen und eine solche neue berufliche Tätigkeit auch konkret geplant ist. Was also bei dem einen beruflich notwendig oder sinnvoll ist, kann bei dem anderen vorwiegend der privaten Lebensführung dienen (und in der Folge nicht steuerlich absetzbar sein).

In Zweifelsfragen wende Dich bitte an das zuständige Finanzamt oder an Deinen Steuerberater.

Bundesweite Förderung durch das AMS

Kurskosten: Das AMS fördert, wenn eine Aus- oder Weiterbildung für einen Arbeitslosen eine sinnvolle berufliche Qualifizierung darstellt.
Bildungskarenz/Weiterbildungsgeld: Gefördert wird eine berufsbezogene Aus- und Weiterbildung für Berufstätige, die mehr als 3 Jahre in einer Firma tätig sind.
Förderungen für Unternehmen: Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem jeweiligen Ansprechpartner in den regionalen Geschäftsstellen des AMS.

Die Liste der Geschäftsstellen findest Du hier: Geschäftsstellen für Arbeitssuchende

Bildungskarenz

Die Bildungskarenz ermöglicht ArbeitnehmerInnen, sich bei bestehendem Arbeitsverhältnis für Weiterbildung freistellen zu lassen. Diese Freistellung muss zwischen ArbeitgeberIn und ArbeitnehmerIn vereinbart werden.

Während der Bildungskarenz bekommst Du dann „Weiterbildungsgeld“ in Höhe des Arbeitslosengeldes. Weiters ist ein Zuverdienst im Ausmaß einer geringfügigen Beschäftigung erlaubt.

Die Aus- und Weiterbildungsmaßnahme muss mindestens 20 Wochenstunden beinhalten (inkl. Lern- und Übungseinheiten) und mindestens 2 Monate dauern.

Weitere Infos findest Du hier: Arbeiterkammer

Bildungsteilzeit

Arbeitszeit reduzieren, um sich weiterzubilden, und für die wegfallenden Stunden einen „Lohnersatz“ bekommen – das ist mit der Bildungsteilzeit möglich! Der Vorteil zur „traditionellen“ Bildungskarenz: Gerade für kleinere Einkommen ist die Bildungsteilzeit finanziell attraktiver. Außerdem bleibt man in Kontakt mit dem Betrieb und dem Arbeitsplatz.

Die Arbeitszeit darf um maximal 50 % und muss um mindestens 25 % reduziert werden. Für jede Arbeitsstunde, die Du weniger arbeitest, zahlt das AMS 0,76 Euro „Bildungsteilzeitgeld“ pro Tag.

Die Aus- und Weiterbildungsmaßnahme muss mindestens 10 Wochenstunden beinhalten (inkl. Lern- und Übungseinheiten) und mindestens 4 Monate dauern.

Weitere Infos findest Du hier: Arbeiterkammer

Förderungen für Arbeitnehmer und Unternehmer

Reiche den Antrag auf Förderung Deiner Aus- oder Weiterbildung ein.
Wichtig ist, dass der Antrag auf Förderung vor Ausbildungsbeginn eingereicht werden muss!

Nutze die unten stehenden Links für Deine Förderansuchen:

Förderungen für Arbeitnehmer

Förderungen für Unternehmer

Allgemeine Informationen über Förderungen (Vergabe und Durchführung von Förderungen, Finanzierungsinstrumente, Zielgruppen, steuerliche Förderungen usw.) und Links zu weiteren Informationsquellen vervollständigen das Angebot.

Bildungsförderung Österreich

Auf dieser Seite findest Du Informationen über Förderungen zum Thema Aus- und Weiterbildung. Du kannst die Förderungen nach Zielgruppen oder nach Bundesländern auswählen.

Weitere Infos findest Du hier: Bildungsförderung Österreich

Waff – Beratungszentrum für Beruf und Weiterbildung

Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (Waff)

Das Waff versorgt Wiener ArbeitnehmerInnen mit Information, Beratung und finanzieller Unterstützung bei der Weiterbildung.

Weitere Infos findest Du hier: Förderungen für Weiterbildungen

Steiermark – Bildungsscheck für Beschäftige 50+

Mit dem Bildungsscheck für Beschäftige 50+ sollen Anreize zur beruflichen Weiterbildung älterer ArbeitnehmerInnen gesetzt werden. Es werden 50 % (max. 500 Euro) von Kursen gefördert, wenn der Kurs dem aktuellen Berufsleben dient, oder dieser eine Voraussetzung für eine angestrebte berufliche Veränderung darstellt.

Weitere Infos hier: Bildungsscheck für Beschäftigte 50+

Bildungsberatung Steiermark

Die Bildungsberatung Steiermark berät Personen bei ihrer beruflichen Um- oder Neuorientierung. Nutze das kostenlose Beratungsangebot der Bildungsberatung Steiermark und finde die Passende Aus- oder Fortbildung für Deine zukünftige berufliche Karriere.

Weitere Informationen findest Du hier: Bildungsberatung Steiermark

Grazer Fonds für Aufstieg und Entwicklung

Berufliche Weiterbildung, die von Basisqualifizierungen bis hin zu branchen- und berufsspezifischen Weiterbildungen sowie Umschulungen reicht. Dieses Projekt ist für Grazerinnen und Grazer, die wenig Geld verdienen. Es gibt bis zu 1.000,- Euro Förderung für berufliche Fortbildungen oder Weiterbildungen. Du bekommst die Förderung nur, wenn eine Fortbildung oder Weiterbildung Dir bei der Arbeitssuche oder in Deinem jetzigen Arbeitsplatz wirklich helfen kann.

Weitere Infos hier: Grazer Fonds für Aufstieg und Entwicklung

Niederösterreich: NÖ Bildungsförderung

 

Über die niederösterreichische Landesregierung haben Ausbildungsteilnehmer die Möglichkeit, eine rückwirkende und anteilige Förderung der berufsspezifischen Weiterbildungskosten in Anspruch zu nehmen, da die Akademie DRUMBL als förderungswürdige Ausbildungsstelle durch das Land Niederösterreich zertifiziert ist.

 

Voraussetzung für die Förderung:

  • Hauptwohnsitz in Niederösterreich
  • Arbeitnehmer
  • Berufsspezifischer Weiterbildungskurs
  • Online-Einreichung bis spätestens ein Jahr nach Ausbildungsende mit Online-Bestätigung durch die Schule

Mehr Informationen hier: Landesregierung Niederösterreich

Vorarlberg: Bildungsprämie/Bildungszuschuss

Profitiere vom neuen Bildungszuschuss der AK Vorarlberg.

Die 4 Förderbereiche des Bildungszuschusses für Vollzeit- als auch berufsbegleitende Weiterbildungen:

  • „Bildungskonto“ = für Vollzeitausbildungen
  • „Bildungsprämie für ArbeitnehmerInnen“ = für berufsbegleitende Ausbildungen für in Vorarlberg unselbständig Beschäftigte
  • „Bildungsprämie für UnternehmerInnen“ = für berufsbegleitende Ausbildungen für Selbständige
  • „Startkapital“ = für Personen, die in der Zeit der Haushaltsführung und Kindererziehung für den beruflichen Wiedereinstieg eine Bildungsmaßnahme absolvieren.

Mehr Informationen hier: Bildungszuschuss und AK Vorarlberg

Tirol: Amt der Tiroler Landesregierung – Sachgebiet Arbeitsmarktförderung

Ziel der Förderung ist, die berufliche Qualifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, um damit den Bestand an Beschäftigten möglichst hoch zu halten sowie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Durch die Vergabe von Ausbildungsbeihilfen als Zuschuss zu Lebenshaltungskosten soll ein Anreiz zur Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen trotz reduziertem oder niedrigem Einkommen geleistet werden.

Die Förderung für die Ausbildungen zum „medizinischen Masseur“ und zum „Heilmasseur“ wurden mit 30 % + 20 % gewährt. Die Ausbildungen „Kosmetik Basislehrgang“, „Fußpflege Basislehrgang“ und „Systemisch-integrativer Berater“ wurden mit einer Förderung von 30 % gewährt.

Mehr Informationen hier: Arbeitsmarktförderung Tirol  und Bildungsgeld-update

Burgenland: Qualifikationsförderung des Landes Burgenland

Das Land Burgenland fördert berufliche Weiterbildungsmaßnahmen von Arbeitslosen bzw. Arbeitssuchenden, Arbeitnehmern, Lehrlingen, Wiedereinsteigern. Die Förderwürdigkeit hängt vom Einkommen ab und beträgt maximal 75% der Ausbildungskosten.
Kontakt: Burgenländische Landesregierung

Mehr Informationen findest Du hier: Erwachsenenbildung Burgenland

Bildungskonto – Land Oberösterreich

Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen Erwachsener zum besseren Fortkommen im Beruf und zur besseren persönlichen Qualifizierung.

Mehr Informationen hier: Bildungskonto Oberösterreich

Kärntner Arbeitnehmer- und Weiterbildungsförderungsgesetz

Wir sind anerkannter Bildungsträger nach dem Kärntner Arbeitnehmer- und Weiterbildungsförderungsgesetz. Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen aus Kärnten können beim Land Kärnten unter folgendem Link um Förderung ansuchen: Arbeitnehmerförderung

Mehr Informationen hier: Bildungsförderung Kärnten

 

Bildungsscheck des Landes Salzburg

 

Die DRUMBL Akademie für Aus- und Weiterbildung ist als „förderbarer Bildungsträger“ im Rahmen des Salzburger Bildungsschecks anerkannt.

Mehr Informationen unter: Bildungsscheck Salzburg